Zu Gast als Sprecher auf dem Dotnet Day Franken 2014

Am kommenden Samstag den 10.05.2014 werde ich zusammen mit meinem Freund und Kollegen Jan Schweda zu Gast beim Dotnet Day Franken 2014 als Specher-Pack dabei sein. In einer 60-70 minütigen Session sprechen wir über die Entwicklung von Crossplatform-Apps mit Hilfe bestehender Data-Services und Frameworks zur Verwendung nativer Gerätefunktionen und -sensoren.

Wichtige Bausteine für Cross-Device-Entwicklung sind wiederverwertbare Services und vorgefertigte Komponenten. Die durch Adobe Phonegap (Cordova) und Microsoft Azure Mobile Services bereitgestellten Möglichkeiten werden wir in dieser Session vorstellen. Wir werden parallel Backend und Frontend live wärend der Session entwickeln und dabei auf Stolpersteine und versteckte Möglichkeiten hinweisen. Dabei ist NICHT Ziel der Session, ein komplettes Responsive Design von Grund auf neu zu erstellen. Vielmehr möchten wir die Möglichkeiten aufzeigen, die ein funktionierendes Design mit Phonegap und Microsoft Azure in eine vollwertige App für mehrere Devices verwandelt.

Im Backend werden die wichtigsten Punkte (CRUD-Operationen, Authentifizierung und Authorisierung) implementiert. Das Frontend wird mit HTML5/CSS und Javascript bereitgestellt, erweitert und über die Build-Cloud von Adobe PhoneGap zur Veröffentlichung vorbereitet. Zum Abschluss werden noch einmal die Vor.- und Nachteile der Cross-Device-Entwicklung mit diesem Technologie-Stack zusammen gefasst.

 

Start unserer Session ist um 13:30 Uhr. Wir freuen uns auf euch!

 

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>